Über uns  |  Seitenverzeichnis  |  Partner  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Impressum

Kreditplanung

Ähnlich wie bei einer Investition werden bei einer Kreditaufnahme mehrere buchungstechnische Vorgänge ausgelöst:

  • Die Kreditaufnahme führt zu einem Geldzufluss
  • Auf der Passivseite muss eine Darlehensschuld bilanziert werden
  • Die Zinsen müssen in der GuV dargestellt werden
  • Die zukünftigen Tilgungen führen zu einer Reduzierung der Darlehensschuld und sind als Auszahlungen zu berücksichtigen

Auch dieser Kreislauf wird in der betriebswirtschaftlichen Logik des professional planners abgebildet. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, neben den Zinssätzen die unterschiedlichen Darlehensarten (Annuitätendarlehen, Ratenzahlungsdarlehen, endfälliges Darlehen) einzustellen.

Neben Neukrediten können auch bestehende Darlehensverbindlichkeiten in die Planung integriert werden.

Letzte Änderung: Mittwoch, 13.07.2016   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Reutlingen/Nürtingen